Kurznews Übersicht
06.03.2017
Verkehrsbeeinträchtigungen
[ Details ]

05.03.2017
Zusätzliche Öffnungszeiten Bürgerbüro/Einwohnermeldeamt
[ Details ]

26.01.2017
Jubiläum in Kreuzebra
[ Details ]

12.01.2017
Haushaltsplan 2017
[ Details ]

12.12.2016
Annahme von Bioabfällen
[ Details ]


Veranstaltungen 2017

Home: Site / Leben-Wohnen / Leben in der Gemeinde

Leben in der Gemeinde

DINGELSTÄDT. Dass die mehr als 40 Vereine und Bildungseinrichtungen für das kulturelle und gesellschaftliche Leben an der Unstrut einen großen Beitrag leisten, wurde nicht zuletzt während der Feierlichkeiten anlässlich des 150-jährigen Stadtjubiläums im letzten Jahr deutlich. Allerdings wurde im Rahmen des Thüringer Bildungsmodells „nelecom" bei einer Umfrage unter Jugendlichen festgestellt, dass viele jungen Leute sich gern in Vereinen engagieren würden, aber oftmals nicht wissen, wer jeweils als Ansprechpartner zur Verfügung steht und daher die Kontaktaufnahme scheuen. Dabei sei es gerade das Ziel von nelecom die Kultur des Miteinanders zwischen den Generationen weiter zu verbessern, um Dingelstädt als Lern- und Wohnumfeld weiterhin attraktiv zu gestalten.
Gemeinsam mit dem Bündnis für Familien, Vereinsvertretern und den Bildungs-einrichtungen wurde zuletzt an der Umsetzung eines Familien- und Vereinsforums gearbeitet worden, das es allen Interessierten ermöglicht, sich über das kulturelle Leben der Stadt zu informieren. Zunächst sei geplant gewesen, die Familien mittels einer gedruckten Ausgabe über die Angebote zu informieren. Problem hierbei wäre allerdings gewesen, dass auf Veränderungen von Trainingszeiten und beim Wechsel der Ansprechpartner die Broschüre sehr schnell an Aktualität verloren hätte, so Stadtrat Harald Siebigteroth.

Dank des Engagements der Regelschule wurde dieses Problem aber sehr schnell gelöst. Die Schülerinnen und Schüler des Neigungskurses „Homepage" unter Leitung von Josef Vockrodt und Gaby Meyer bearbeiteten im Rahmen von „nelecom" die gesammelten Daten und erstellten ein Familien- und Vereinsforum, das über die Homepage der Regelschule abrufbar ist. Um das Forum so aktuell wie möglich zu halten, dafür sind auch die Vereine verantwortlich. „Aktualisierungen können die Schüler problemlos vornehmen.
Voraussetzung ist allerdings,dass uns die Vereine informieren", so Kursleiter Josef Vockrodt abschließend.

http://www.regelschule-dingelstaedt.de